Holundersirup = Sommer

Holunder ist ein I!ndikator für den Sommer 

An einem heißen Tag im Garten oder am See, in der Hand ein Glas voll Eiswürfeln und Holundersirup mit Wasser oder Wein. Wenn dann noch die Gesellschaft stimmt, ist der Tag perfekt, oder?

Damit Du diesen perfekten Tag erleben kannst, habe ich hier ein ebenso perfektes Rezept für Dich:

Du brauchst:

ca. 40 Blütendolden

2 Bioorangen mit essbarer Schale

2 Biozitronen mit essbarer Schale

2l Wasser

2.5 kg Zucker

50g Zitronensäure

1/2 Tl Zimt

Die Blütendolden befreist Du von Blättern und Stielen und lässt sie ca. 1 Stunde stehen. Die Tierchen nutzen diese Stunde zur Flucht. Auf keinen Fall waschen. Der Blütenstaub trägt das Meiste an Geschmack. Den brauchen wir also.            Die Orangen und Zitronen wäscht Du und schneidest sie in Scheiben.                Das Wasser gibst Du mit dem Zucker und dem Zimt in eine Schüssels und löst den Zucker schon mal auf. Dann gibst Du die Blütendolden und die Zitrusscheiben hinzu und lässt den Sud minstestens 24 Stunden stehen. Es darf auch gerne länger sein. Der Sud braucht es dunkel. Ab und zu rührst Du um und erfreust Dich am Geruch.                                                                                    Spästestens nach 3 Tagen seihst Du den Sirup durch ein Sieb und dann durch ein sauberes Küchenhandtuch ab. Den Sud kochst Du einmal auf und füllst ihn dann ich ausgekochte Gläser ab. Ein Glas wird hierzu ca. 10 Minuten mit Deckel gekocht, um wirklich keimfrei zu sein. Auf diese Weise hast Du aber den Sommer über immer Holundersirup.                                                                    Die übriggebliebenen Obstscheiben kannst Du einfrieren und später beim Backen verwenden.

Viel Freude beim nachkochen. Ich freue mich immer über Erfahrungsberichte. :-)

Holundersirup in Einmachgläsern

#tikiwe #holunder #holundersirup #sommergetränk #vegan #selbstgemacht

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen